Group 3

10 Jahre Graz Umgebung Ost

Einen berührend ehrlichen und äußerst informativen Abend erlebten die Besucher der Feier zum 10-jährigen Jubiläum des Hospizteams Graz-Umgebung Ost. Ausgewählte Referenten und Referentinnen stellten sich in den Dienst der guten Sache und berichteten anhand von konkreten Praxisbeispielen aus ihrem reichen Erfahrungsschatz.

Interessante Fallbeispiele
Rund 100 TeilnehmerInnen waren der Einladung in die Aula der Neuen Mittelschule in Laßnitzhöhe gefolgt und lauschten mit großem Interesse den Vorträgen. PsychologInnen, SozialarbeiterInnen und ehrenamtliche HospizbegleiterInnen nahmen die ZuhörerInnen mit in eine Welt, in der Loslassen, Sterben, Tod und Trauer ständig präsent sind. Krisenintervention und Palliativbetreuung waren ebenso Themen wie die Betreuung von Kindern in schwierigen familiären Situationen und die Begleitung und Verabschiedung von Angehörigen. „Es war uns wichtig, den Besuchern einen Einblick in unsere Arbeit zu geben“, erzählt Erna Baierl, Teamleiterin des Hospizteams Graz-Umgebung Ost. Im Anschluss an die Präsentationen stellten sich die ReferentInnen den Fragen des Publikums.

Verdiente Auszeichnung
Fünf Mitarbeiterinnen des Teams stehen bereits seit zehn Jahren ehrenamtlich im Dienst der Mitmenschlichkeit. Aus diesem Anlass wurden sie an diesem Abend auch besonders gefeiert und erhielten eine Ehrenurkunde. Sabine Janouschek, Geschäftsführerin des Hospizvereins Steiermark, Vorstandsmitglied Trautgundis Kaiba und Ute Dolnicar, Teamleiterin von Voitsberg, überreichten die Urkunden an Erna Baierl, Margarete Einfalt, Gabriele Janisch, Maja Koller und Fritz Hadler.

Erni Baierl und Anita Lukas