Group 3

Grenzenloser Kunstgenuss für einen guten Zweck

Schon Tradition hat das alljährliche Advent Benefizkonzert des Hospizvereins Deutschlandsberg im Rossstall von Schloss Hollenegg. Diesmal jedoch bot der Abend ganz besondere Höhepunkte. Der Bogen der Darbietungen reichte von der Steiermark bis in die Ukraine.

Ein Liederbogen von Galizien bis Deutschlandsberg

Der Studentenchor Gaudeamus der Pädagogischen Universität von Drohobytsch in der Westukraine unter der Leitung von Stepan Dazyuk und das heimische Männersextett „Gestern & Heut“ begeisterten das Publikum. Es bekam sowohl ukrainische Volks- und Adventslieder und geistliche Gesänge zu hören als auch einen heiter-besinnlichen Querschnitt durch das Repertoire der steirischen Sänger. Beides ein besonderer Ohrenschmaus, der die Anwesenden tief beeindruckte.

In seiner Eigenschaft als Hospizpate konnte Bezirkshauptmann Helmut Theobald Müller nicht nur etliche prominente Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft des weststeirischen Bezirkes begrüßen. Auch Gäste aus der Ukraine, angeführt vom Bürgermeister der Gemeinde Drohobytsch, hatten die weite Reise nicht gescheut, um an diesem außergewöhnlichen Abend teilzunehmen.

Für das leibliche Wohl sorgten mit großer Umsicht die Damen der beiden Hospizteams Deutschlandsberg und St. Stefan ob Stainz mit Glühwein und Punsch sowie köstlichen, selbst gemachten Mehlspeisen. Die beiden Teamleiterinnen Barbara Weber und Ruth Mayer konnten sich über zahlreiche, großzügige Spenden zur Unterstützung der ehrenamtlichen Hospizarbeit im Bezirk freuen.